Harald Fahmüller
!

Harald Fahmüller, Ein Jahr und ein Tag

ISBN 3-934795-29-3
2. Auflage, 229 Seiten

Mit 16 ist man noch zu jung zum Erwachsensein und doch ändert sich alles. Es ist die Zeit der ersten romantischen Liebe und der kühnen Zukunftsträume. Der zweite Weltkrieg hat eine ganze Generation Jugentlicher um diese einmalige Erfahrung gebracht.

Harald Fahmüller wird 1945 als 16jähriger eingezogen. Seine Jugend ist damit beendet. Die Mission seiner Kavallerieeinheit, die Westfront in Franken zu stützen, ist in den letzten Kriegstagen zum Scheitern verurteilt. Mehrere Kameraden kommen ums Leben. Er selbst fällt in amerikanische Gefangenschaft und wird in Südfrankreich interniert. Für Harald Fahmüller dauert der Schrecken genau ein Jahr und ein Tag - oder eine Ewigkeit, die er nie mehr vergessen wird.